Religion an beruflichen Schulen...

Prälat-Vospohl-Preis 2016

IMG-20161119-WA0001Der VKR hat den Prälat-Vospohl-Preis 2016 vergeben!
Mit dem Prälat - Vospohl - Förderpreis zeichnet der VKR - Bundesverband innovative und praxisnahe Arbeiten zum katholischen Religionsunterricht an berufsbildenden Schulen aus.

Der Name des Preises ist Programm: Wilhelm Vospohl machte zuerst eine kaufmännische Lehre, bevor er Theologie studierte. Mit 28 Jahren wurde er zum Priester geweiht. Er arbeitete als Religionslehrer an einer Kölner Berufsschule und prägte den Religionsunterricht durch seine ideenreiche Arbeit als Referent für Berufsschulen in der Erzdiözese Köln.



1999 hat der VKR beschlossen, den Prälat-Vospohl-Preis für hervorragende Arbeiten zum katholischen Religionsunterricht an berufsbildenden Schulen zu verleihen. Im Jahr 2001 ist er zum ersten Mal vergeben worden.

Insgesamt sechs Einsenderinnen gab es 2016, deren Arbeiten von den beiden Gutachtern Dr. Matthias Gronover, dem stellvertretenden Leiter des KIBOR, und Johannes Gather vom katechetischen Institut des Bistums Aachen gelesen und bewertet wurden.

Ausgezeichnet wurden Anna Brümmer
für ihre Arbeit „Weil Du in meinen Augen teuer und wertvoll bist“ (Jes 43,4) – Planung, Umsetzung und Reflexion von Oasen-Tagen im Kloster zum Thema „Perlen des Lebens“ unter Einbeziehung kreativer Elemente und offener religiöser Angebote, durchgeführt im katholischen Religionsunterricht mit einer Klasse der berufsqualifizierenden Berufsfachschule - Pflegeassistenz – (Schriftliche Hausarbeit für das 2. Staatsexamen)

und Anne Deitmar
für ihre Arbeit "Religiöser Heterogenität in interkonfessionellen und interkulturellen Lerngruppen begegnen - Eine empirische Studie mit Religionslehrkräften im Vorbereitungsdienst an Berufsbildenden Schulen" (Masterarbeit an der Universität Osnabrück).

Birgit van Elten als Bundesvorsitzende des VKR überreichte die Urkunden und das Preisgeld von jeweils 2000 Euro und gratulierte im Namen des ganzen Verbandes. Dr. Matthias Gronover würdigte die beiden Arbeiten in einer pointierten Laudatio. Die beiden Gutachter und die übrigen Einsenderinnen durften sich über Geschenke des VKR freuen.

 

IMG-20161119-WA0003

IMG-20161119-WA0006

IMG-20161119-WA0007